next up previous contents index
Nächste Seite: PNG-Format Aufwärts: Rasterdatei einlesen Vorherige Seite: TIFF-Format   Inhalt   Index

PPM-Format

Um eine Portable Pixel Map (ppm) Datei einzulesen, benutzt man den Befehl r.in.ppm . Auch hier geben input= und output= die Namen der Ein- und Ausgabedatei an. Durch nlev= wird die Anzahl der möglichen Farben begrenzt, die Voreinstellung ist 20, also wiederum 8000 Farben. Der Schalter -v gibt Statusmeldungen über den Programmverlauf aus, -b trennt die Ausgangsdatei während des Importes in 3 Grauwertdateien entsprechend den Farbkanälen auf. Diese werden durch ein an den output= Dateinamen jeweils angehängtes .r, .g und .b unterschieden.

GRASS:/spare/gisdata/grass/bin > r.in.ppm \
input=/tmp/test/luftbild.ppm output=craterluftbild


next up previous contents index
Nächste Seite: PNG-Format Aufwärts: Rasterdatei einlesen Vorherige Seite: TIFF-Format   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18