next up previous contents index
Nächste Seite: PPM-Format Aufwärts: Rasterdatei einlesen Vorherige Seite: Rasterdatei einlesen   Inhalt   Index

TIFF-Format

Der Befehl r.in.tiff liest eine 8 bit oder 24 bit - codierte Bilddatei im TIFF (tagged image file format) ein. Die Eingabedatei wird mit input= ausgewählt, die Rasterausgabedatei mit output= benannt. Die Option -v schaltet in den kommunikativen Modus, -b importiert 24 bit codierte TrueColor-Dateien. Die Anzahl der möglichen Farben kann mit nlev= bestimmt werden. Möglich sind hier Angaben von 1-256 wodurch die Anzahl der Intensitäten in den drei Farbkanälen Rot, Grün und Blau bestimmt wird. Grundeinstellung sind hier 20 Farbwerte also insgesammt $20*20*20 = 8000$ verschiedene Farben. Sollen mehr Farben dargestellt werden kann nlev= erh2oht werden. Eine Eigenart von GRASS, die mit der Version 5.1 abgestellt wird, ist aber, bei Farbtiefen größer als 20 langsamer zu werden.
TIFFDas TIFF- (tagged image file format) Datei Format speichert Rasterdateien ab. Durch die Struktur des Formates können in einer Datei z.B. verschiedene Versionen eines Bildes gespeichert werden. Die Informationen zu den Rasterdaten werden mit Verweisen auf die eigentlichen Daten abgespeichert. Der Informationsbereich kann je nach Bedarf erweitert werden. PPMAkronym für das Portable Pixmap File Format. Ein weiteres Dateiformat um Rasterdateien abzuspeichern. PNGAkronym für das Portable Network Graphic Format. Ein Dateiformat um Rasterdateien komprimiert und für den Einsatz in Netzwerken optimiert abzuspeichern. RGB FarbmodellDas RGB (rot-grün-blau) Farbmodell beschreibt eine darzustellende Farbe anhand der in ihr vorkommenden Anteile der Grundfarben Rot, Grün und Blau. Es ist ein additives Farbmodell.

GRASS:/spare/gisdata/grass/bin > r.in.tiff -v \
input=/tmp/test/luftbild.tif output=craterluftbild


next up previous contents index
Nächste Seite: PPM-Format Aufwärts: Rasterdatei einlesen Vorherige Seite: Rasterdatei einlesen   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18