next up previous contents index
Nächste Seite: Lösung mit dlgv32/ DLG Aufwärts: Überflutungssimulation im Höhenmodell erzeugen Vorherige Seite: Tipp   Inhalt   Index


Lösung mit dem3D

Es wurde die Version 2.0a von dem3D auf einer Windows 2000 Installation verwendet.

Hat man das DEM in das Programm dem3D mit File/Open eingelesen und durch Bewegen der Maus im Anzeigefenster bei gedrückter linker Maustaste in die gewünschte Lage gebracht, kann man den Wasserstand duch Klicken auf die Pegeltaste in der Menüleiste und anschließendes Auf- und Abbewegen der Maus mit gedrückter linker Maustaste einstellen. Die nummerische Eingabe erfolgt im Menue Shader/Scene/Options/Water, in dem auch die Transparenz des Wassers bestimmt wird (Abb. 6.2).

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{flood-model/dem3d-flood.eps}

Abbildung 6.2: Überflutungssimulation ,,Crater Lake Pegelhöhe bei 1900 Metern mit dem3D


next up previous contents index
Nächste Seite: Lösung mit dlgv32/ DLG Aufwärts: Überflutungssimulation im Höhenmodell erzeugen Vorherige Seite: Tipp   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18