next up previous contents index
Nächste Seite: Lösung mit GRASS Aufwärts: Digitales Höhenmodell des United Vorherige Seite: Lösung mit VTBUILDER   Inhalt   Index


Lösung mit dem3D

Es wurde die Version 2.0a von dem3D auf einer Windows 2000 Installation verwendet.

Um USGS ASCII-DEMs und SDTS-DEMs unter Windows anzeigen zu lassen, hat das USGS das Programm dem3D zur Verfügung gestellt. Nach dem Start wird das gewünschte DEM mit File/Open aufgerufen und angezeigt (Abb. 4.4). Durch Gedrückthalten der linken Maustaste und gleichzeitiges Bewegen der Maus kann das Modell in allen 3 Achsen bewegt werden. Mit der Schaltfläche Shader kann zwischen verschiedenen Oberflächen- und Beleuchtungsmodellen gewählt werden. Wahlweise kann unter der Schaltfläche Scene mit Camera das Projektionszentrum bestimmt und mit Lights Farbe und Standpunkt der Beleuchtungsquelle eingestellt werden. Die Himmelsrichtungen können durch Compass angezeigt und ein Gitter mit Grid bzw. eine Wasseroberfläche mit Water eingeblendet werden (Abb. 4.5). Eine Statuszeile im linken unteren Fensterrahmen informiert über die Mausposition, Lage des Projektionszentrums, Überhöhung der Höhenkoordinaten und die gewählte Auflösung.

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{import-usgs-dem/dem3d-craterlake.eps}

Abbildung 4.4: Anzeige des USGS-DEM ,,Craterlake`` mit dem3D

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{import-usgs-dem/dem3d-grid-craterlake.eps}

Abbildung 4.5: Anzeige des USGS-DEM ,,Craterlake`` mit Himmelsrichtung und Gitter mit dem3D


next up previous contents index
Nächste Seite: Lösung mit GRASS Aufwärts: Digitales Höhenmodell des United Vorherige Seite: Lösung mit VTBUILDER   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18