next up previous contents index
Nächste Seite: Digitales Höhenmodell des United Aufwärts: Triangulation in Punktdaten Vorherige Seite: Beispieldaten   Inhalt   Index


Lösung mit GRASS

Es wurde GRASS 5.0pre1 unter einer Debian GNU/Linux Installation (woody) verwendet.

Eine in GRASS implementierte Möglichkeit zur Triangulation ist die Dreiecksvermaschung nach Delaunay. Eine generelle Beschreibung der Delaunay Triangulation findet sich hier[*]. Der Aufruf erfolgt denkbar einfach durch den Befehl s.delaunay. Im darauffolgenden Dialog werden die Punkt- und die zu erzeugende Vektordatei benannt, im Beispiel tiefen und dreieck. Die GRASS Version 5.0 erzeugt eine 2D Triangulation, also ohne berücksichtigung der Höhen. Ab Version 5.1 wird es möglich sein 3D-Vektoren zu erzeugen. Triangulation, DelaunayGrundlage der Triangulation nach Delaunay ist die Umkreisbedingung, wonach der Umkreis eines Dreiecks (...) keine weiteren Punkte (...) (der vorgegebenen Punktmenge) enthalten darf. Durch die Umkreisbedingung wird bei der Delaunay-Triangulation der kleinste Innenwinkel über alle Dreiecke maximiert. Für den Sonderfall, daß auf dem Umkreis mehr als drei Punkte liegen, ist die Delaunay-Triangulierung nicht eindeutig. Für die Delaunay-Triangulation im dreidimensionalen Raum wird statt der Umkreis- eine Umkugelbedingung verwendet.
Gerald Hildebrandt[Hildebrandt 1998]

GRASS:~ > s.delaunay
 
OPTION:   name of a sites file to be input
     key: sites
required: YES
Enter the name of an existing sites file
Enter 'list' for a list of existing sites files
Hit RETURN to cancel request
> tiefen
<tiefen>
 
OPTION:   name of a vector file to be output
     key: vect
required: YES
 
Enter a new binary file file name
Enter 'list' for a list of existing binary file files
Hit RETURN to cancel request
> dreieck
<dreieck>
 
FLAG: Set the following flag?
    Use all sites (do not limit to current region)?(y/n) [n]
 
FLAG: Set the following flag?
    Quiet?(y/n) [n]
Doing Delaunay triangulation ...     100%

GRASS:~ >

Die Ausgabe erfolgt an einem GRASS - Monitor mit d.vector.

GRASS:~ > d.vect -v map=drei

Initializing [drei] ... Plotting ... Done
GRASS:/tmp/test > d.vect -v map=drei 
Vector file [drei]
 
Selected information from dig header
 Organization:  US Army Const. Eng. Rsch. Lab
 Map Name:
 Source Date:
 Orig. Scale:   1
 North: 5901697
 South: 5901040
 East:  3464847
 West:  3464440
Initializing [drei] ... Plotting ... Done

\includegraphics[width=10cm,height=10cm]{triangulate-sitedata/delaunay-1.eps}

Abbildung 3.1: Ausgabebildschirm mit Delaunay-Triangulation ,,Hafen Elsfleth``

Durch einem gemeinsamen Aufruf der grundlegenden Rasterdatei und der erzeugten Triangulation in Nviz, siehe Kapitel 2, wird eine 3-Dimensionale Darstellung des Triangulationsmodells erzeugt. Hierzu wird dem Aufruf Nviz zusätzlich die entsprechende Vektordatei übergeben. Ein Mausklick auf die Schaltfläche Vectors in der Nviz-GUI baut die gewünschte Ansicht auf (Abb 3.2).

GRASS:~ > nviz el=grund ve=delau


Version: @(#) GRASS 5.0.0pre1 (April 2001)

Authors: Bill Brown, Terry Baker, Mark Astley, David Gerdes
        modifications: Jaro Hofierka

\includegraphics[width=10cm,height=10cm]{triangulate-sitedata/echolot-nviz2-triang.eps}

Abbildung 3.2: Ausgabebildschirm mit 3-dimensionaler Ansicht der Delaunay-Triangulation ,,Hafen Elsfleth``


next up previous contents index
Nächste Seite: Digitales Höhenmodell des United Aufwärts: Triangulation in Punktdaten Vorherige Seite: Beispieldaten   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18