next up previous contents index
Nächste Seite: Triangulation in Punktdaten Aufwärts: Lösung mit GRASS Vorherige Seite: Tipps   Inhalt   Index

3 - dimensionale Ansicht des Höhenmodells

Um das aus den Punktdaten interpolierte Höhenmodell in einer dynamischen 3-dimensionalen Ansicht ausgeben zu lassen, wird das GRASS-Modul nviz aufgerufen. Hierbei ist zu beachten das das Programm beim Aufruf nviz klein geschrieben wird, wie fast alle GRASS - Kommmandos. Ein ausführliches Tutorial zu nviz findet sich unter[*]und unter dem Help Button in der GRASS GUI.

GRASS:~ > nviz el=grund

Version: @(#) GRASS 5.0.0pre1 (April 2001)

Authors: Bill Brown, Terry Baker, Mark Astley, David Gerdes
        modifications: Jaro Hofierka
Please cite one or more of the following references in publications
where the results of this program were used:
Brown, W.M., Astley, M., Baker, T., Mitasova, H. (1995).
GRASS as an Integrated GIS and Visualization System for
Spatio-Temporal Modeling, Proceedings of Auto Carto 12,
Charlotte, N.C.
Mitasova, H., W.M. Brown, J. Hofierka, 1994, Multidimensional
dynamic cartography. Kartograficke listy, 2, p. 37-50.
Mitas L., Brown W. M., Mitasova H., 1997, Role of dynamic
cartography in simulations of landscape processes based
on multi-variate fields.
Computers and Geosciences, Vol. 23, No. 4, pp. 437-446
http://www2.gis.uiuc.edu:2280/modviz/viz/nviz.html

The papers are available at
http://www2.gis.uiuc.edu:2280/modviz/

Es folgen noch eine ganze Reihe von Statusmeldungen über hoffentlich erfolgreich geladene Programmteile. Das Ergebnis sollte eine GUI zur Steuerung von nviz sein (Abb. 2.5). Gleichzeitig erscheint der Ausgabemonitor von nviz mit einem Drahtgittermodell des aufgerufenen Höhenmodells (Abb. 2.6). Durch einen Mausklick auf die Schaltfläche Surface kann dieses Gittermodell mit einer farbkodierten Oberflächentextur belegt werden. Blickwinkel (perspektive), Anordnung des Projektionszentrums (Maussensitive ,,Windrose"), (height) und Überhöhungsfaktor der Höhen (zexag) können durch die entsprechenden Schieberegler justiert werden. Weitere Werkzeuge zur Anpassung der Darstellung finden sich unter Panel, hier können Menues zur Anpassung des Beleuchtungsmodells, Änderung der Texturen, Auswahl anderer Texturen u.s.w. aufgerufen werden. Die aktuelle Darstellung kann mit File/Image Dump gespeichert werden. Nach einigem Experimentieren sollten ähnliche Ergebnisse wie in (Abb. 2.7) zu erzielen sein.

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{dem-from-sitedata/echolot-nviz2-panel.eps}

Abbildung 2.5: Graphische Benutzeroberfläche des GRASS-Moduls nviz

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{dem-from-sitedata/echolot-nviz2-wire.eps}

Abbildung 2.6: Ausgabebildschirm von nviz mit Liniendarstellung des Tiefenmodelles ,,Hafen Elsfleth``

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{dem-from-sitedata/echolot-nviz2-3d.eps}

Abbildung 2.7: Ausgabebildschirm von nviz mit 3D-Ansicht ,,Hafen Elsfleth``


next up previous contents index
Nächste Seite: Triangulation in Punktdaten Aufwärts: Lösung mit GRASS Vorherige Seite: Tipps   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18