next up previous contents index
Nächste Seite: Erweiterung der Anwendung Aufwärts: Lösung mit MapServer Vorherige Seite: Anzeige im Browser   Inhalt   Index


Einbinden der erzeugten Höhenlinien aus Kapitel 5 Seite [*]

Um die mit GRASS erzeugten Höhenlinien in Mapserver einzubinden werden die im GRASS-Vektorformat vorliegenden Höhenlinien in Shapefiles konvertiert. Nachdem GRASS wie in Kapitel 4.4 beschrieben geöffnet wurde wird das Kommando v.out.shape zum Datenexport benutzt. Übergeben werdem dem Kommando dabei der Name der GRASS-Vektordatei map= und der Name des auszugebenden Shapefiles mit dem Verzeichnis in das geschrieben werden soll prefix=.

GRASS:/spare/gisdata/grass/bin > v.out.shape map=hlinien\
prefix=/spare/gisdata/test/craterlake/tutorial/hoehenlinien

Die erzeugten Dateien hoehenlinien.shp, hoehenlinien.shx, hoehenlinien.dbf werden in das data-Verzeichnis von MapServer kopiert.

GRASS:/spare/gisdata/test/craterlake/tutorial/ > cp hoehenlinien.shp/\
/usr/local/httpd/htdocs/mapserver/ms_demo/

In die demo.map datei wird folgende Zeile eingefügt um die Höhenlinen für MapServer zugänglich zu machen.

LAYER
  NAME hlinien
  TYPE LINE
  STATUS ON
  DATA hoehenlinien
 
  CLASS
    NAME "Höhenlinien"
    COLOR 255 0 0
  END
END # Layer

Damit in dem Auswahlmenü der MapServer-Webseite der Eintrag für diese Höhenlinien auftaucht wird die demo.html durch die Zeile <option value="hlinien" [hlinien_select]> Höhenlinien folgt ergänzt.

<b>Select Layers to Display: </b><br>
<select multiple name="layer" size=3>
<option value="crater" [crater_select]> Craterlake
<option value="craterluft" [craterluft_select]> Craterluft
<option value="contour" [contour_select]> Cratercontour
<option value="road" [road_select]> Road
<option value="boundaryline" [boundaryline_select]> Boundaryline 
<option value="boundarypolyline"
[boundarypolyline_select]> Boundarypolyline 
<option value="hlinien" [hlinien_select]> Höhenlinien
</select>

Anschließend können die ,,GRASS-Höhenlinien`` zusammen mit der Karte, Luftbild u.s.w. in MapServer angezeigt werden. Interessant ist auch ein Vergleich der ,,GRASS-Höhenlinien`` mit den vom USGS gelieferten ,,Cratercontour``-Linien.

\includegraphics[width=13cm]{web-mapping/mapserver-contur.eps}

Abbildung 13.7: Vergleich der GRASS-Höhenlinien (rot) mit den USGS-Contourlines (grün) in MapServer


next up previous contents index
Nächste Seite: Erweiterung der Anwendung Aufwärts: Lösung mit MapServer Vorherige Seite: Anzeige im Browser   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18