next up previous contents index
Nächste Seite: Punkt 6 Aufwärts: Erzeugung eines Orthophotos ohne Vorherige Seite: Punkt 4   Inhalt   Index

Punkt 5

Um das gescannte Luftbild nun mit den eingegebenen Werten für die Rahmenmarken zu verbinden, werden diese im nächsten Schritt, Punkt 5 Compute image-to-photo transformation, einander zugewiesen (Abb. 9.1). Durch geschicktes heranzoomen und anklicken der Rahmenmarken, anschließendes doppelklicken des entsprechenden Eintrages in der Liste, und einem bestätigendem, abschließendem Mausklick in dem GRASS - Monitor, werden alle Rahmenmarken identifiziert. Die im Luftbild ausgewiesenen Nummern stimmen mit denen in der Liste überein. Ein abschließendes Überprüfen erfolgt mit der ANALYZE - Funktion (Abb. 9.2). Mit dem Verlassen des Identifizierungmenüs werden die Parameter gespeichert.

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{mosaic-from-aerial-images/marks1.eps}

Abbildung 9.1: Identifizierung der Rahmenmarken in GRASS

\includegraphics[width=0.8\textwidth]{mosaic-from-aerial-images/marks2.eps}

Abbildung 9.2: Analysierung der Genauigkeit der Rahmenmarkenidentifizierung in GRASS


next up previous contents index
Nächste Seite: Punkt 6 Aufwärts: Erzeugung eines Orthophotos ohne Vorherige Seite: Punkt 4   Inhalt   Index
Heiko Kehlenbrink 2002-04-18