by
Deutsch English Français
Benutzername:   Passwort:  

Das FreeGIS Projekt

Ziele und Angebote

Das FreeGIS Projekt hat sich zum Ziel gesetzt die Freiheit im Bereich Geographischer Informationssysteme (GIS) zu fördern. Ein GIS kann als ein Informationssystem für die Arbeit mit über geographische Koordinaten raumbezogenen Daten definiert werden.

Dieses Ziel soll erreicht werden durch die Förderung

  • der Verwendung, Entwicklung und Unterstützung Freier GIS Software,
  • der Verwendung und Veröffentlichung freie Geo-Daten im gleichen Sinne von Freiheit wie bei Freier Software,
  • der Verwendung, des Schreibens, des Übersetzens und der Erweiterung von freien Dokumenten im Bereich GIS.

The FreeGIS projects concentrates mainly on two services:

  • eine Web-Site, die eine Übersicht und Zusammenfassung der oben genannten freien Software, Daten und Dokumente inklusive diverser Suchmöglichkeiten anbietet,
  • ein Diskussionsforum, in dem Neuigkeiten, Bekanntmachungen, Vorschläge und Ideen öffentlich diskutiert werden um so die Synergie einer großen Interessensgruppe zu gewinnen,

Freiheit

Wenn Sie an Freie Software denken, denken Sie an freie Meinungsäußerung oder Wettbewerbsfreiheit, nicht an ``umsonst''.

Freie Software gibt ihrem Benutzer die Freiheit, die Software auszuführen, zu kopieren, sie weiterzugeben, von ihr zu lernen, sie zu ändern und zu weiterzuentwickeln.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden sich unter

Geschichte von FreeGIS

Das FreeGIS Projekt startete Ende des Jahres 1999 als Initiative der Intevation GmbH, einem Beratungsunternehmen für Freie Software.

Warum wurde das Projekt gegründet?

Die Gemeinschaft, die die Idee der freien Software trägt und realisiert hatte in den Jahren zuvor enorme Fortschritte gemacht. Zahlreiche proprietäre Anwendungen konnten inzwischen durch freie Lösungen ersetzt werden. Leider waren nicht alle Software-Sparten gleichermaßen vorangetrieben worden. Wir hatten viele Jahre bei der Arbeit mit GIS und Geo-Daten permanent Schwierigkeiten mit proprietären Werkzeugen. Noch problematischer stellte sich die Lage für frei verfügbare Daten in Europa dar. Wir fanden nirgends auf dem Internet eine Anlauf- und Informationsstelle die sich auf die Freiheit von GIS und Geo-Daten konzentriert. Deshalb haben wir eine initiiert.

Von einer Verweis-Sammlung zu einer interaktiven Informationsquelle

Die FreeGIS Site bestand über 18 Monate lang als Verweis-Sammlung auf freie GIS Software, Geo-Daten und Dokumente. In dieser Zeit wuchs die Liste auf über 100 Einträge und mit ihr die Anzahl der Besucher und Nutzer. Es wurde dringend notwendig verschiedene, aber trotzdem einfache, Methoden zur Suche von Informationen im Themenbreich GIS und Freiheit anzubieten. Mit Hilfe der inzwischen stark angewachsenen FreeGIS-Community sind eine neue Struktur und ein verbesserter Inhalt für die FreeGIS Site geschaffen worden.

From an interactive information base to a 2-tier-editor managemnt system

The third generation of the FreeGIS.org portal introduced a completely redesigned database with refined user access grants to allow contributors to submit proposals directly into the database. Maintainers may accept or reject. All transactions are stored and retrievable, thus creating a transparent process. Besides opening FreeGIS to third parties, full I18N support is integrated allowing for multilingual entries and web-site.

FreeGIS is a project of FOSSGIS e.V.
Contact: Björn Schilberg <bjoern.schilberg@uni-osnabrueck.de>
Diese Seiten werden bereitgestellt von der Intevation GmbH